Gartentagebuch #2

Erntezeit | Den Sommer über haben wir bereits Salat, viele viele Zucchinis, Tomaten und Radieschen aus unserem Garten essen können. 

Jetzt wird es ernst, denn… die Kürbisse sind reif!! Von den anfangs 11 Stück haben es zwei geschafft und sind nun allen Anzeichen nach reif. Es sind schon einige Rezepte parat und auch Gläser habe ich ordentlich nachgekauft, da die zwei Bollermänner ordentlich was auf die Waage bringen – hoffentlich ist das nicht nur Schale!! 😉

Da die Temperaturen gerade richtig runtergehen und es nass und fies wird, habe ich alle Büsche und jungen Bäume im Garten mit einem Kranz Mulch oder Heu eingefasst. Dies schützt die Pflanzen vor zu arger Kälte, sie kann den Feuchtigkeitshaushalt besser regulieren und trocknen auch bei Wind oder Sonne nicht so schnell aus.   

 

 

Schon reif? -PumpkinCheck

Klopf deinen Kürbis mal ordentlich an - wenn er hohl klingt, ist das schonmal das erste Zeichen für einen guten Reifegrad. Wie schauts mit der Farbe aus? Ist er schön gleichmäßig gefärbt? Das ist klasse! Und zu guter letzt check mal den Stengel (klingt seltsam, wie heißt das richtig??) - der sollte schon ein wenig verholzt sein und nicht mehr grün und saftig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.